Warum ich male!

Ich male, um meinem Gefühl Ausdruck zu geben und darzustellen, wie ich die Welt sehe. Ich ziehe es vor, die Elemente nur anzudeuten, nicht die detailgetreue Wiedergabe. Der couragierte Umgang mit kräftigen Farben bedeutet für mich, auch Fehlschläge zu akzeptieren, andererseits belohnt zu werden mit fantastischen Interpretationen, um die eigene Wahrheit in den Werken zu finden. Das Malen verlangt stete Übung, daneben auch Beobachtung und Analyse der Werke guter Maler.

Ich bevorzuge Aquarellfarbe wegen der Spontanität des Mediums und der Möglichkeit, weitere Techniken wie Tusche, Kreide und Ölpastelle zu kombinieren. Die Basisfähigkeiten im Zeichnen und Malen habe ich mir als Audiodidakt- sodann auch durch Teilname an Workshops und Seminaren angeeignet. Ich hoffe, daß die Menschen sich an meinen Werken erfreuen.