Blumenstrauß in Aquarell

von | 11.02.2018 | Blumenaquarelle | 0 Kommentare

Mutige Pinselarbeit in einem expressivem Blumen Aquarell

 

 

Manchmal muss man einfach Mut zeigen und taffe Pinselstriche ins expressive Aquarell setzen. Dieses Vorgehen gelingt nicht immer aber einen Versuch ist es allemal wert.

Expressive Kunstwerke sind immer spontan gearbeitet und oft stark farbig, was dem Künstler viel Freiraum lässt.

Gegenständlichkeit und Abstraktionen ist dabei das Mittel um Spannung zu erzeugen. 

 

 

 

Überlegungen wie ich einen Blumenstrauß expressiv in einem Aquarell umsetzen kann

 

Bei der Betrachtung eines Blumenstraußes waren die runden und ovalen Formen der Blüten die Hauptattraktion. Dieses Formenspiel wollte ich abstrahieren und einen Rhythmus von kleinen und großen Flächen schaffen und mit starken hell-dunkel Kontrasten in Szene setzen. Für den Strauß wählte ich Aquarellfarben in Rot, Orange und als Farbkontrast Violett und Blautöne. Misch- und Zwischentöne nutze ich um die Leuchtkraft der Blütenköpfe zu intensivieren.

Die ersten Farbaufträge arbeite ich immer schnell und mit einem großen Pinsel um nicht zu sehr ins Detail  zu gehen. Trocknungs- und Malphasen wechseln sich ab  bis das Bild eine zufriedenstellende Bildaussage hat.

Es gibt für mich nichts schöneres als üppige und kontrastreiche Blumenaquarelle zu schaffen. Die Freiheit im Tun ist gewaltig und jedes Blumenmotiv ist für mich eine Art Selbstportrait.

 

Diese Beiträge könnten auch noch interessant sein!

Aquarell: „Gartenrosen in einer Vase“

Blumenaquarell Proteas

 

 

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANGELA TATLI
Ich bin Aquarellistin aus Leidenschaft und schreibe hier in meinem Blog über Kunst.