3 Maltechniken für die Gestaltung expressiver Aquarelle!

von

Bestimmt ist es dir auch schon so ergangen! Vor dir steht ein schön arrangierter Blumenstrauß oder du hast eine Fotovorlage mit einer schönen Landschaft gefunden.  Nun denkst du darüber nach, wie du dieses tolle Motiv in ein locker wirkendes Aquarell malen kannst. Du hast es schon öfter versucht aber es ist dir nicht gelungen.

Vielleicht fehlt dir einfach nur die Idee für eine Maltechnik die dir hilft spontane und spannungsreiche Bilder zu malen. Weg zu kommen von der realistischen Darstellung und mehr anzudeuten als genau zu malen. 

Hierzu will ich dir in diesem Beitrag aus meiner eigenen Malpraxis einige Tipps und Ideen geben.

Maltechniken für Aquarelle kennenlernen!

Techniken kennen, hilft bei der Bildgestaltung und gibt Freiräume für das eigene kreative Tun. Sie helfen auch beim Manipulieren, Übertreiben und Verändern der Wirklichkeit.

Durch das Experimentieren mit Aquarellfarbe und das Herausfinden ihrer Möglichkeiten wurden schon die unterschiedlichsten Techniken anhand ihrer Möglichkeiten entwickelt. Die Frage ist nun wie kannst du dein Motiv in ein spannendes Aquarell umsetzen.

Nass in Nass und Nass auf trocken malen

Wenn ich ein neues Malprojekt beginne, dann mache ich erst einige kleine Aquarellskizzen. So probiere ich aus, welche Technik für das jeweilige Motiv funktioniert.  Denn nicht jedes Motiv ist für jede Technik geeignet. Der Zufall kann dabei ein guter Ideen Ratgeber sein. Da sind Techniken interessant, mit der man die Farbe buchstäblich zum Laufen bringen kann, wie etwa mit der altbewährten, klassischen nass in nass Malerei. In meiner “Freien Malbibliothek” findest du  Malübungen mit Videoanleitungen wie du diese Technik üben und weiter entwickeln kannst. Siehe weiter unten. 

Die nass auf trocken Technik ist wie der Name schon sagt du malt mit nasser Farbe auf trockenem Aquarellpapier.

Auswaschtechnik und Negativmalerei

Oder du arbeitest mit der Auswaschtechnik, indem du Farbe auf Aquarellpapier aufträgst und nach leichtem antrocknen  den Farbauftrag wieder abwäschst. Nach dem Trocknen malst du weitere  Farbschichten darauf. 

Eine weitere spezielle Technik ist die Negativmalerei. Das funktioniert, indem du zuerst eine helle Farbschicht aufträgst und nach dem Trocknen mit einer dunkleren Farbe nass auf trocken Bildobjekte ummalst. Durch dieses Aussparen der unteren Schicht entsteht die Negativmalerei. 

Auch eine interessante Technik ist, Strukturen mit Folie zu erzeugen. Du trägst eine Farbschicht mit ordentlich viel Pigmenten auf und in die nasse Farbe wird zerknüllte Alufolie oder Frischhaltefolie aufgedrückt und getrocknet. Es entstehen dadurch weiche und harte Kanten und Strukturen die du weiterentwickeln kannst mit neuen Farbaufträgen.

Du kannst aber auch in die bereits aufgetragene Farbe Salzkörner einstreuen, trocknen lassen, die Salzkörner entfernen und weiter darauf nass auf trocken malen. Das Salz hinterlässt spannende Spuren auf dem Papier.

Mit Tusche auf das Aquarellpapier Zeichen ist auch noch eine Gestaltungsmöglichkeit um Spannung in einem Bild zu erzeugen. Dazu kann die Aquarellfarbe an manchen Stellen noch feucht und an anderen Stellen schon getrocknet sein. Die aufgetragene Tusche verläuft dabei an manchen Stellen weich und an anderen Stellen bleibt ein Strich stehen. 

Es gibt noch viele weitere Techniken aber auf alle einzugehen würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen. 

Kombinieren von Aquarell Maltechniken 

Eine meiner bevorzugten Techniken ist die klassische nass in nass Malerei. Diese Technik ist in meinen Aquarellen meist die erste Farbschicht oder Lasur und natürlicher Weise die unterste im fertigen Bild. Hier laufen die Farben ineinander.  Diese Schicht lasse ich dann trocknen und male mit der nass auf trocken Technik die nächste Schicht darauf. Anhand dieser Vorgehensweise entwickle ich meine eigenen Strategien indem ich z.B. die Negativtechnik kombiniere. Solche Ideen können wie Kochrezepte mit anderen Zutaten je nach Motiv verändert werden. Probiere auch mal in der ersten Schicht die Auswaschtechnik wie oben beschrieben oder streue mal Salz in eine nasse Lasur. Experimentiere ein bisschen und oft entwickelst du so großartige Gestaltungsideen für deine Aquarelle. 

In einem kleinen Video zeige ich dir eine Idee wie du ein Orchideen Aquarell mit der Nass in Nass und Nass auf Trocken Technik einfach erstellen kannst! 

Das Orchideen Video findest du in meiner “Freien Malbibliothek” sowie noch mehr Anleitung für die expressive Aquarellmalerei!

Schau dir das Video an und gib mir Feedback wenn es dir gefällt!

Ich freue mich darauf. 

Deine Angela

Diese Blogartikel könnten dich auch interessieren!

5 Kommentare

  1. Kristina

    Liebe Angela,
    ich bin absolut begeistert von deinen Arbeiten.
    Die Kombi aus positiv und negativ, der Hammer.
    Am liebsten würde ich versuchen, dein Orchideenbild nachzumalen, aber mir fehlt eine Vorlage, an der ich mich orientieren kann.
    Deine Fähigkeit frei zu malen wird sich im Lauf der Zeit entwickelt haben. Ich habe sie leider nicht, nicht mal die Spur einer Idee, wie ich starten könnte.
    Ich habe eine Anleitung bei dir entdeckt, die du anhand eines Blumenfotos beginnst, das würde ich mir öfter wünschen, damit ich deine Schritte nachvollziehen kann.
    LG Kristina

    Antworten
  2. Sabine Süss

    Liebe Angela,
    ich bin ganz begeistert von deinen schönen Aquarellen. Hast du eigentlich ein bestimmtes Motiv im Kopf, wenn du zu malen beginnst? Es schaut aus bei dir, als wenn du *irgendwie* beginnst, aber ganz schnell weißt, wohin du willst.
    Vielen Dank dafür, dass du deine Kunst mit uns teilst.
    Herzlichst Sabine

    Antworten
    • Angela Tatli

      Liebe Sabine,
      vielen lieben Dank für deine Nachricht.
      Ich habe zwar ein Motiv zur Inspiration, aber nach einer gewissen Zeit löse ich mich davon und male frei.
      Es freut mich sehr, dass dir meine Bilder gefallen.
      Herzliche Grüße Angela

      Antworten
  3. Emma Furrer

    Liebe Angela, ich bin sehr beeindruckt von deinen Werken. Auch die Malanleitungen finde ich sehr gut. Ich bin Bergbäuerin im Ruhestand und pflege das Hobby der Aquarellmalerei. Um mich zu verbessern bin ich froh um deine Hinweise. Ich werde deine Ratschläge versuchen um zusetzten .
    Ich grüsse dich herzlich
    Emma

    Antworten
    • Angela Tatli

      Vielen Dank Emma, für dein Feedback. Ich freue mich, dass dich meine Seite inspiriert. Herzliche Grüße auch an dich!!

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Angela Tatli

Aquarellistin, Artbloggerin und Kreativcoach

 

Datenschutz

 

 

Trage hier deine Daten ein und ich sende dir Link und Passwort für die “Freie Malbibliothek”!

Ab und zu bekommst du von mir Kreativpost und Malkursinfos!

Datenschutz

 

Bildformat: 70 x 50

300g Aquarellpapier

76
Shares
Share Share Share Follow Tweet